4 Care for Innovation Mitglieder für den Sozialen Innovationspreis der ConSozial 2022 nominiert

Am 7. und 8. Dezember ist es in Nürnberg wieder so weit. Die ConSozial Messe öffnet mit dem diesjährigen Leitgedanken „Ökologisch denken, Sozial handeln, Zusammenhalt nachhaltig stärken“ und bietet Besucher:innen alle relevanten Informationen und Trends, welche die soziale Arbeit, die Sozialpolitik, das Sozialwesen und die öffentlichen Verbände und Einrichtungen beschäftigen.

Aussteller:innen zeigen vielfältige Lösungen, Produkte und Dienstleistungen und vor allem Innovationen! Bereits im letzten Jahr wurde icho systems – eines der Gründungsmitglieder von CfI – für den smarten Therapieball ichó mit dem Sozialen Innovationspreis 2021 ausgezeichnet. In diesem Jahr sind gleich 4 Mitglieder aus dem Verein nominiert: CareTable, DiCognita, enna und Planhero. Dies unterstreicht die Kompetenz der Vereinsmitglieder, die ein sehr breites Anwendungsfeld und Expertenwissen für die Sozialwirtschaft bieten.

Zum zweiten Mal verleiht die ConSozial in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales den Sozialen Innovationspreis. Der Preis bietet Startups auf der ConSozial eine einzigartige Plattform, um sich und ihr Projekt zu präsentieren, Aufmerksamkeit aus der sozialen Szene zu erhalten sowie die Möglichkeit, neue Kundschaft und Partner:innen zu gewinnen. Eine achtköpfige Jury sucht das Newcomer-Projekt, das mit einem Gesamtpaket aus Team, Innovation und Geschäftsmodell überzeugt. Mit in die Entscheidung fließen in diesem Jahr zusätzlich die Ergebnisse eines Online-Votings. Außerdem richtet sich der Preis zum ersten Mal an alle Startups aus der sozialen Szene und nicht wie im Vorjahr nur an Ausstellende der ConSozial. Dadurch rückt die Innovationskraft der Branche noch stärker in den Fokus.

Die nominierten CfI-Vereinsmitglieder im Überblick:

• senexis GmbH mit dem Projekt „CareTable – Ein digitaler Unterstützer für die Betreuung von Senioren“, ein Aktivitätstisch, auf dem Apps zur körperlichen oder geistigen Aktivierung, Spiele, Inhalte zur Biografiearbeit und vieles mehr integriert sind.

DiCognita GmbH mit dem Projekt „Ausländische Pflegekräfte braucht das (Deutsch)Land“. Pflegende lernen anhand von 19-sprachigen Lernmodulen die Basics der deutschen Pflege und die dazugehörige Fachsprache,

enna systems GmbH mit dem Projekt „enna für die digitale Teilhabe in unserer Gesellschaft“, das Menschen ohne Digitalkompetenz den Zugang zu digitalen Angeboten wie Kommunikation, Information und Unterhaltung ermöglicht.

PlanHero Software GmbH mit dem Projekt „planhero – der Ausfallmanager“, eine innovative Softwarelösung, die ein smartes, schnelles und faires Ausfallmanagement im Pflegebereich ermöglicht und die Dienstplanerstellung automatisiert.

 

Interessierte können den Live-Pitches der Startups und Auszeichnung der Fachjury am 7. und 8. Dezember jeweils von 12 bis 13.15 Uhr im Innovationspark der ConSozial beiwohnen. Care for Innovation – Innovation pflegen e. V. ist ein Zusammenschluss von jungen, innovativen Unternehmen. Wir leisten als Experten relevante Beiträge, um die Herausforderungen der alternden Gesellschaft durch den Einsatz digitaler und zeitgemäßer Anwendungen zu bewältigen. Wir bieten den Austausch und die Expertise, um gemeinsame Wege zu gehen – damit die digitale Transformation im Gesundheitswesen gelingen kann.

Kontakt für Presse und Medien
Steffen Preuß
Telefon: 0203 93554616
E-Mail: presse@care-for-innovation.de

Care for Innovation feiert Geburtstag

Auf dem Digital Care Summit 2021 geben die Mitglieder von Care for Innovation einen Einblick in ihre innovativen Konzepte, Lösungen und Produkte und diskutieren, wie die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft durch den Einsatz digitaler Anwendungen bewältigt werden kann.

Wir stellen vor: LearnBase

In den Pflegeberufen ist derzeit eine Massenflucht zu beobachten, die kein Ende nimmt. Der Dauerstress während der Pandemie verstärkt die körperliche und seelische Belastung der Pflegekräfte. Zusätzlich nimmt der Personalmangel durch die vielen Kündigungen immer weiter zu. Schlechte Bezahlung, wenig Urlaub, und viele Überstunden sind nur einige der vorherrschenden schlechten Arbeitsbedingungen. – Es ist Zeit für mehr Wertschätzung für die Arbeit in der Pflege. Der Wunsch nach mehr Anerkennung und weniger Belastung kann durch den Carefit Schicht-Coach erreicht werden.

Im Gespräch mit: Jürgen Besser von MOIO

Kern der Pflege ist die fürsorgende, warme, zwischenmenschliche Interaktion, im besten Fall mit fachlicher Kompetenz. Jürgen wünscht sich, dass die Potentiale der modernen Technik in allen Bereichen viel breiter in der tägliche Anwendung genutzt werden (können).

Digital Care Summit – CFI Mitglieder stellen ihre Lösungen vor

Auf dem Digital Care Summit 2021 geben die Mitglieder von Care for Innovation einen Einblick in ihre innovativen Konzepte, Lösungen und Produkte und diskutieren, wie die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft durch den Einsatz digitaler Anwendungen bewältigt werden kann.

Wir stellen vor: Carefit

In den Pflegeberufen ist derzeit eine Massenflucht zu beobachten, die kein Ende nimmt. Der Dauerstress während der Pandemie verstärkt die körperliche und seelische Belastung der Pflegekräfte. Zusätzlich nimmt der Personalmangel durch die vielen Kündigungen immer weiter zu. Schlechte Bezahlung, wenig Urlaub, und viele Überstunden sind nur einige der vorherrschenden schlechten Arbeitsbedingungen. – Es ist Zeit für mehr Wertschätzung für die Arbeit in der Pflege. Der Wunsch nach mehr Anerkennung und weniger Belastung kann durch den Carefit Schicht-Coach erreicht werden.

Im Gespräch mit: Alexander Hubov von Value

Alex von Value ist davon überzeugt, dass eine nachhaltig positive Entwicklung des Pflegesektors nur möglich ist, wenn dieser Weg ganzheitlich angegangen wird.

Internationaler Tag der Pflegenden

Heute ist der Internationale Tag der Pflegenden! 

Wir stellen vor: SuperNurse®

Was macht „gute“ Pflege eigentlich aus? Handlungskompetenz, die auf Fachwissen basiert. Das nachweispflichtige Pflegefachwissen nimmt stetig zu und sollte in der täglichen Arbeit, in Beratungsgesprächen, bei der Pflegeprozessplanung und der Dokumentation oder bei internen und externen Prüfungen souverän abrufbar sein. Gleichzeitig spielen Apps und Handyspiele in einer zunehmend digitalisierten Welt eine immer größere Rolle. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee für die Quiz-App SuperNurse®.

Im Gespräch mit: Diana Heinrichs von Lindera

Diana Heinrichs ist seit Tag 1 mit ihrem Health-Tech-Unternehmen Lindera ein Mitglied von Care for Innovation e. V.